Was ist Feng Shui?


«Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist. Tue das Grosse da, wo es noch klein ist. Alles Schwere auf Erden beginnt stets als Leichtes. Alles Grosse auf Erden beginnt stets als Kleines.»

Laotse

 

Was ist Feng Shui?

Feng Shui ist eine jahrtausendealte chinesische Erfahrungswissenschaft über die Kunst in Harmonie mit der natürlichen Umgebung zu leben und bedeutet wörtlich übersetzt „Wind und Wasser“.

Für chinesische Landschaftsarchitekten spielten die Bedeutungen von Bergen und Tälern, von Wind und Wasser, wie auch deren harmonische Anordnung, eine grosse Rolle bei der Wahl von Standorten für Siedlungen, den Bau von Palästen, das Anlegen von Gärten und die Errichtung von Grabmalen.

Die asiatische Harmonie- und Weisheitslehre basiert auf der Annahme, dass kosmische Energien das Leben beeinflussen und die Ströme dieser Energien gelenkt werden können. Die Erde sowie das gesamte Universum sind von Energielinien durchzogen und auch durch den menschlichen Körper fliesst die sogenannte Lebensenerige „Qi“. Vergleichbar wie Akupunktur für den Körper, erlaubt Feng Shui dem Qi innerhalb von Wohnungen, Gärten und Arbeits- resp. Büroräumen harmonisch zu fliessen.

 

Der Ursprung der asiatischen Kunst

Das Wissen über die Prinzipien des Feng Shui wurde lange Zeit geheim gehalten und nur von den legendären Kaisern und ihrem Hofstaat angewendet. Es diente einem einzigen Zweck: Die Macht des Kaisers zu sichern und die eigene Gesundheit zu verbessern.

In den ersten nachchristlichen Jahrhunderten wurde die Erfahrungswissenschaft auch beim breiten chinesischen Volk populär. Bauern begannen ihre Felder nach diesem System auszurichten. Sanfte Winde und eine genügende Menge Wasser waren für reiche Ernte ausschlaggebend und wurden mit Wohlstand und Gesundheit in Verbindung gebracht. Kaufleute bestimmten mittels Feng-Shui-Techniken Handelsrouten oder Termine und Orte für geschäftliche Verabredungen. Der Feng-Shui-Berater entwickelte sich zu einem angesehenen Beruf.

Während der Kulturrevolution (1966-1976) wurde die Praktik durch Mao Tse Tung verboten. Ironischerweise war er selbst begeisterter Anhänger von Feng Shui und wollte die Techniken ausschliesslich für sich selbst nutzen, um von diesen zu profitieren. Mit dem Verbot wanderten die meisten professionellen Feng-Shui-Meister nach Honkong und ins Ausland aus. Es ist deshalb kein Zufall, dass Auslandchinesen mit zu den reichsten Bevölkerungsgruppen der Welt gehören.

 

Chinesische Mauer, im Herkunftsland des Feng Shui

 

Feng Shui heute

In China, und weit darüber hinaus im gesamten ostasiatischen Raum, ist Feng Shui bis heute ein wichtiger Bestandteil des Alltags. Ein Meister wird häufig bei der Suche nach einem geeigneten Standort, wie auch bei der Einrichtung und Nutzung von Privat-, Büro- oder Geschäftsräumen um Rat gefragt. Viele Menschen sind davon überzeugt, dass nach Feng Shui gestaltete Räume deren Bewohner zu mehr Vitalität, Glück, Erfolg und Wohlstand verhilft.


Sind Sie daran interessiert zu erfahren, wie Feng Shui unterstützend auf Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden, Glück, Erfolg und Wohlstand wirken kann? Wenn ja, sollten wir uns kennenlernen. Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrem ganz persönlichen Weg zu mehr Freude, Liebe und Erfüllung begleiten zu dürfen. Nehmen Sie unverbindlich mit mir Kontakt auf. Per Telefon +41 79 269 66 45 oder Kontaktformular.